Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e. V.
- Achtung: Gefälschte SMS im Umlauf-

 Falsche Paketbenachrichtigung

- Selbsttest jetzt kostengünstig bestellen!-

 Mitgliedsbereich

- Neue Podcast-Ausgabe online:-

Podcast

Redaktion: Detail

Verlängerung des Lockdowns bis 14. Februar 2021

Der Lockdown mit vielen geschlossenen Geschäften wird zunächst bis zum 14. Februar verlängert. Gastronomie, Freizeiteinrichtungen, Friseure und große Teile des Einzelhandels bleiben damit bundesweit geschlossen. Supermärkte sind weiterhin offen. Die Bundesländer müssen die Lockdown-Beschlüsse nun umsetzen. Das haben sie zuletzt sehr unterschiedlich getan. Bis Mitte Februar wollen Bund und Länder ein Konzept für eine "sichere und gerechte Öffnungsstrategie" erarbeiten.

Ganz wichtig: Kontaktbeschränkungen

So wenig Kontakte wie möglich - das bleibt auch weiterhin die "Mutter aller Corona-Regeln". Wer kann, soll zu Hause bleiben. Private Treffen sind weiterhin im Kreis der Angehörigen im eigenen Haushalt und mit maximal einer weiteren "externen" Person erlaubt.

Wirtschaftshilfen

Die Überbrückungshilfe III des Bundes wird verbessert. Das sind Zuschüsse zu den Fixkosten, wenn Unternehmen einen deutlichen Umsatzrückgang wegen der Pandemie nachweisen können. So sollen unter anderem die Zugangsvoraussetzungen vereinfacht und die monatlichen Förderhöchstbeträge für Unternehmen und Soloselbstständige deutlich angehoben werden. Auch will der Bund die Abschlagszahlungen spürbar erhöhen. Die Pflicht zur Stellung eines Insolvenzantrags wird für Unternehmen, die Anspruch auf Hilfszahlungen haben und rechtzeitig einen aussichtsreichen Antrag gestellt haben, bis Ende April ausgesetzt.

Hier eine Übersicht mit den geltenden Maßnahmen 

Beschluss der Bundesregierung gesamt

 

Seitenanfang