Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e. V.
STELLENAUSSCHREIBUNG

STELLENAUSSCHREIBUNG

ZVDH sucht Technischen Referenten

"Wer sich digital nicht präsentiert, existiert nicht."

Pressekonferenz anlässlich der DACH+HOLZ 2020 am 28. bis 31. Januar 2020 in Stuttgart
Staub war gestern - Staubarmes Arbeiten auf dem Bau

Staub war gestern - Staubarmes Arbeiten auf dem Bau

Das Aktionsprogramm über die Umsetzung und Weiterentwicklung von Maßnahmen zur Staubminimierung.
DACH+HOLZ International

DACH+HOLZ International

Die Messe für Holzbau und Ausbau, Dach und Wand
28. - 31.01.2020 auf dem Messegelände Stuttgart
Bekleidung mit sicherem UV-Schutz

Bekleidung mit sicherem UV-Schutz

Sonderpreise für Innungsmitglieder
Aktuelle Informationen für Hausbesitzer

Aktuelle Informationen für Hausbesitzer

Hier finden Sie aktuelle Informationen für alle Hausbesitzer.
Social Media Workshop

Social Media Workshop

Rechtssicherheit im Internet und wirkungsvolle Facebook-Posts - das waren die Themen des ZVDH-Social Media Workshops
Hausbesitzer

Hausbesitzer

Hier finden Hausbesitzer alles Wissenswerte rund ums Dach.

Hausbesitzer
Architekten/Planer

Architekten/Planer

Hier finden Sie technische Informationen wie die Fachregelübersicht.

Architekten/Planer
Mitglieder

Mitglieder

Informationen und Login für unsere Mitgliedsbetriebe.

Mitglieder
Ausbildung

Ausbildung

Klicke hier, wenn Du Dachdecker werden willst!

Ausbildung
Pressetexte & Bilder

Pressetexte & Bilder

Aktuelle Texte, Bild- und Zahlenmaterial rund ums Dachdeckerhandwerk. 

Pressetexte & Bilder
Jobbörse

Jobbörse

Bundesweite Stellenangebote für Dachdecker.

Jobbörse

Dachdecker finden

Oder stellen Sie gleich eine konkrete Auftragsanfrage über unseren Partner Dachdecker.com.

Auftragsanfrage stellen

Neuigkeiten

Neuer Mindestlohn im Dachdeckerhandwerk allgemeinverbindlich

Seit dem 1. Februar gilt auch der neue Mindestlohn (Stand 14. August 2019) im Dachdeckerhandwerk als allgemeinverbindlich. Die Verordnung hat eine Laufzeit bis zum 31. Dezember 2021. Der Mindestlohn 1 beträgt für ungelernte Arbeitnehmer zunächst 12,40 Euro und steigt ab 1. Januar 2021 auf 12,60 Euro pro Stunde. Für gelernte Arbeitnehmer (Gesellen) beträgt der Mindestlohn 2 zunächst 13,60 Euro pro Stunde. Zum 1. Januar 2021 wird er auf 14,10 Euro pro Stunde angeho-ben.  Der TV Mindestlohn gilt somit auch für nicht tarifgebundene Arbeitgeber und Arbeitnehmer und findet auch Anwendung bei einem Arbeitgeber mit Sitz im Ausland, der einen Arbeitnehmer im Geltungsbereich der Verordnung beschäftigt.  



Dachdeckerverband freut sich über erneuten Anstieg bei Azubi-Zahlen

Der Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH) kann auch in diesem Jahr wieder einen Anstieg beim Dachdeckernachwuchs aufweisen: Genau 7.228 Dachdecker-Azubis gibt es aktuell – über alle drei Lehrjahre hinweg. „Im letzten Jahr lernten zur gleichen Zeit 6.767 junge Menschen das Dachdeckerhandwerk. Somit können wir uns über ein deutliches Plus von 6,81 Prozent freuen“, berichtet Artur Wierschem, stellv. ZVDH-Hauptgeschäftsführer.

Weiterlesen

Neuer Werbeflyer zur Nachwuchswerbung

Neuer Werbeflyer zur Nachwuchswerbung

Nachdem der ZVDH vor einiger Zeit die Nachwuchsbroschüre für Jugendliche neu aufgelegt hat, gibt es nun den Flyer für die Erwachsenen‐Generation. Innungsbetriebe können diesen z. B. auf Messen, am Tag der offenen Tür und natürlich bei Schulveranstaltungen an Eltern und Lehrer abgeben. Der Text ist knapp gehalten, macht aber deutlich, dass eine Ausbildung im Dachdeckerhandwerk spannend und abwechslungsreich ist, durchaus für Frauen machbar und auch Potenzial für zahlreiche Aufstiegsmöglichkeiten bietet. (Bestellung im internen Bereich // Onlineshop))


weiterlesen »

Weitere Themen

Meisterhaft

Meisterhaft
Prädikat: Meisterhaft.Das Siegel der Deutschen Bauwirtschaft.Meisterhaft ist eine Initiative folgender Verbände der Bauwirtschaft.Sie wird koordiniert von der Zertifizierung Bau GmbH, Berlin.Das Meisterhaft-System ist eine bundesweite Aktion mehrerer bauwirtschaftlicher Verbände unter Mitwirkung der Zertifizierung Bau und des Zentralverbands des Deutschen Baugewerbes.Qualifizierte Unternehmen erhalten für einen Zeitraum von 2 Jahren das Recht, entsprechend der nachgewiesenen Qualifikation eines der drei Meisterhaft-Zeichen zu führen. Hierzu wird eine entsprechende Urkunde durch den für das Unternehmen zuständigen Verband ausgestellt.Alle Mitgliedsbetriebe, die eine Meister- oder vergleichbare Qualifikation haben und in die Handwerksrolle bzw. in das Verzeichnis der zulassungsfreien Handwerke eingetragen sind, haben das Recht das Zeichen „meisterhaft“ zu führen.Anträge und Nachweisdokumente werden durch den jeweils zuständigen Verband bearbeitet und geprüft.Hier die Liste der teilnehmenden Landesinnungsverbände des Dachdeckerhandwerks:
Prädikat: Meisterhaft.Das Siegel der Deutschen Bauwirtschaft.
Meisterhaft
Prädikat: Meisterhaft.Das Siegel der Deutschen Bauwirtschaft.Meisterhaft ist eine Initiative folgender Verbände der Bauwirtschaft.Sie wird koordiniert von der Zertifizierung Bau GmbH, Berlin.Das Meisterhaft-System ist eine bundesweite Aktion mehrerer bauwirtschaftlicher Verbände unter Mitwirkung der Zertifizierung Bau und des Zentralverbands des Deutschen Baugewerbes.Qualifizierte Unternehmen erhalten für einen Zeitraum von 2 Jahren das Recht, entsprechend der nachgewiesenen Qualifikation eines der drei Meisterhaft-Zeichen zu führen. Hierzu wird eine entsprechende Urkunde durch den für das Unternehmen zuständigen Verband ausgestellt.Alle Mitgliedsbetriebe, die eine Meister- oder vergleichbare Qualifikation haben und in die Handwerksrolle bzw. in das Verzeichnis der zulassungsfreien Handwerke eingetragen sind, haben das Recht das Zeichen „meisterhaft“ zu führen.Anträge und Nachweisdokumente werden durch den jeweils zuständigen Verband bearbeitet und geprüft.Hier die Liste der teilnehmenden Landesinnungsverbände des Dachdeckerhandwerks:
Seitenanfang