Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e. V.
Startseite

Vizeweltmeister in Riga

Silber und Bronze für Deutschland

Vizeweltmeister in Riga

Das deutsche Team ging bei den Dachdecker-Weltmeisterschaften mit Silber und Bronze nach Hause. Vom 13. bis 17. November 2018 fand in Riga der IFD-Kongress und die Weltmeisterschaft statt. 31 Dachdeckerteams aus 11 Ländern nahmen an der 27. Weltmeisterschaft junger Dachdecker teil, die im November 2018 in Riga/Lettland in den Disziplinen Dachdeckungen, Abdichtungen, Metalldeckungen und erstmals Fassadenbekleidungen stattfand.

Für Deutschland treten hier immer die Bundessieger des nationalen Wettbewerbs an. Bei diesem Wettkampf waren das die jeweils 1. und 2. Bundessieger der Jahre 2016 und 2017 bzw. ein 3. Bundessieger, weil der betreffende 1. Bundessieger die Altersgrenze überschritten hatte. 

Begleitet und trainiert wurden sie von Ausbildern des Bundesbildungszentrums des Deutschen Dachdeckerhandwerks (BBZ) in Mayen. In der Disziplin Dachdeckungen vertraten die Jungdachdecker Max Paetzold aus Sachsen und Tim Rüdiger aus Thüringen die deutschen Farben. Vorbereitet und begleitet wurden sie von Dachdecker- und Zimmerermeister Jörg Schmitz vom BBZ. In der Disziplin Abdichtung kämpften Jonas Fangmann aus Niedersachsen und Maximilian Zörb aus Hessen, betreut von Dachdeckermeister Michael Schaaf, ebenfalls vom BBZ in Mayen.

In der Disziplin Dachdeckungen siegte die Schweiz, gefolgt vom deutschen Team, das somit zum wiederholten Mal Vizeweltmeister wurde. Die Bronzemedaille ging an Österreich. Die Schweiz wurde ebenfalls Weltmeister in der Disziplin Abdichtungen vor Österreich und Deutschland, womit sich unser Team die Bronzemedaille sicherte. Bei den Metalldeckungen siegte Lettland vor der Schweiz und Estland. Erster Weltmeister in der neuen Disziplin Fassadenbekleidungen wurde die Schweiz vor Polen und Estland. Die nächste Weltmeisterschaft findet 2020 in Peking/China statt.


Seitenanfang