Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e. V.
- ZVDH und ZVEH beschließen Kooperation bei Installation von PV-Anlagen-

 Gemeinsam die Energiewende voranbringen

Redaktion: Detail

Neue Fachausschüsse für nachhaltige Themen

Neue Fachausschüsse für nachhaltige Themen

Ende 2020 wurden die Mitglieder der neu strukturierten ZVDH-Fachausschüsse (FA) gewählt. Statt der bisherigen 15 gibt es nun 18. Ganz neu ist der FA Recycling und Entsorgung. Aufgesplittet wurde der bisherige Ausschuss Umwelt-, Arbeits- und Unfallschutz. Grund war, dass Arbeits- und Unfallschutz einerseits und Umweltschutz, Energie-Einsparung sowie Nachhaltigkeit andererseits jeweils für sich schon große Bedeutung haben. Dieser konnte ein gemeinsamer Ausschuss nicht mehr Rechnung tragen. Damit reagiert der ZVDH auch auf die aktuellen Entwicklungen im Klimaschutz. Im ersten Quartal 2021 haben fast alle Fachausschüsse ihre konstituierenden Sitzungen abgehalten – natürlich alle rein digital. Nachfolgend ein Auszug über die Ergebnisse der ersten Zusammenkünfte.

Engagierter Jahresauftakt
Die neuen, wie auch die wiedergewählten Ausschuss-Mitglieder sind allesamt mit Elan in die aktuelle Wahlperiode gestartet. Die konstituierende Sitzung dient dabei neben der Wahl der Vorsitzenden, der stellvertretenden Vorsitzenden und ggf. der Delegierten vor allem der Zielfindung für die aktuelle Wahlperiode, die drei Jahre dauert.

Fachausschuss Metall
Der Fachausschuss Metall wird sich schwerpunktmäßig mit der Angleichung der Fachregel Metall mit der entsprechenden Klempner-Fachregel des Zentralverbandes Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) befassen.

Neue Fachausschüsse für Entwässerungen und Zusatzmaßnahmen
Eine Neuheit sind die Fachausschüsse Entwässerungen sowie Zusatzmaßnahmen und Einbauteile. Beide Ausschüsse konstituieren sich aus Delegierten der Fachausschüsse für Dachdeckungen und Abdichtungen. Daher finden die ersten Sitzungen dieser beiden Ausschüsse erst im April 2021 statt. Kernziel wird die gemeinsame Bearbeitung der Themen sein, die alle Dachformen betreffen. Der Fachausschuss Entwässerungen wird sich in der Folge dem Merkblatt zur Bemessung von Entwässerungen annehmen, während der Fachausschuss Zusatzmaßnahmen und Einbauteile den Fokus auf das gerade veröffentliche Produktdatenblatt für nahtgefügte, diffusionsoffene Unterdeckbahnen für erweiterte Anwendungen (UDB-eA) legen wird.

Fachausschuss Dachziegel/Dachsteine
Die oben genannte Veröffentlichung des Produktdatenblattes UDB-eA wird künftig im neuen Ausschuss weitergeführt. Die Veröffentlichung wird jedoch Auswirkungen auf das Merkblatt Unterdächer, Unterdeckungen, Unterspannungen haben und in weiterer Konsequenz auch für die Fachregel Dachziegel/Dachsteine.

Fachausschuss Abdichtungen
Der Fachausschuss Abdichtungen besteht weitgehend aus bereits zuvor im FA tätigen Mitgliedern, weshalb die inhaltliche Arbeit nahtlos an bisherige Erfolge anknüpft. Auch hier spielt die Harmonisierung des eigenen Regelwerks, in diesem Fall mit der DIN 18531, eine zentrale Rolle. Auch wird die Erweiterung der Fachregel um die 2020 veröffentlichte Planungshilfe „Barrierefreie Übergänge“ auf der Agenda stehen.

Neues Merkblatt Solartechnik?
Unter Berücksichtigung der Energiewende werden Dächer künftig vermehrt als Grundfläche zur Energie- oder Wärmegewinnung dienen. Nicht zuletzt, da viele Bundesländer planen, eine PV-Pflicht, auch im Zuge der energetischen Sanierung, einzuführen. Dieser Aufgabe wird sich der FA annehmen, um verlässliche Regeln für das Dachdecker-Handwerk zu erarbeiten.

Seitenanfang