Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e. V.
Presse

Pressemitteilungen

Sie möchten in den Verteiler für Pressemitteilungen aufgenommen werden? Einfach eine Mail an cbuettner@dachdecker.de senden!

Informationen des ZVDH

Dachdeckerverband rät: Jetzt Dächer checken lassen

Dachdeckerverband rät: Jetzt Dächer checken lassen

Dächer müssen regelmäßig gewartet werden, sonst kann im schlimmsten Fall der Versicherungsschutz verloren gehen. Das ist vielen Hauseigentümern nicht bewusst. Daher rät der Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH) regelmäßig das Dach auf etwaige Schäden fachgerecht kontrollieren zu lassen. Aktuell dazu hat der ZVDH eine eigene Webseite rund um das Thema DachCheck online gestellt.

weiterlesen »

AG EHDA: Aktionsgemeinschaft zur Entsorgung von HBCD-haltigen Dämmstoffabfällen gegründet

AG EHDA: Aktionsgemeinschaft zur Entsorgung von HBCD-haltigen Dämmstoffabfällen gegründet

17 Verbände aus Handwerk, Bau-, Dämmstoff-, Entsorgungs- und Kunststoffbranche, darunter auch der Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks ZVDH, haben Ende März 2017 in Frankfurt die Aktionsgemeinschaft „AG EHDA“ gegründet, um sich für eine verlässliche Entsorgung von HBCD-haltigen Dämmstoffabfällen einzusetzen.

weiterlesen »

Geschäftsbericht 2016 online

Geschäftsbericht 2016 online

Ein wunderschönes Reetdach ziert den neuen Geschäftsbericht des ZVDH, der nun zum Download bereit steht.

Aus den Editorial: Das Jahr 2016 war ein Jahr mit Höhen und Tiefen und hat viele Überraschungen bereitgehalten: Im Februar gut gestartet mit einer erfolgreichen DACH+HOLZ International in Stuttgart. Im Mai freuten wir uns nach langer und intensiver Arbeit über die Veröffentlichung der neuen Ausbildungsordnung für Dachdecker und Dachdeckerinnen im Bundesgesetzblatt. Seit 1. August 2016 ist sie in Kraft. Damit ist die Ausbildung an neue Anforderungen – zum Beispiel im Bereich Energietechnik – angepasst worden. Ab Herbst gab es dann den „Polystyrol-Wahnsinn“, der den Landesverbänden und dem Zentralverband viel Zeit und Nerven kostete. Dank des gemeinsamen Einsatzes gelten seit Anfang 2017 HBCD-haltige Dämmstoffe bis 31. Dezember 2017 nicht mehr als gefährliche Abfallart: Vom Eis ist die Kuh damit noch nicht; auch gilt es die Preise für die Entsorgung weiterhin im Blick zu behalten.

Geschäftsbericht 2016 zum Download

ZVDH-HGF Ulrich MarxZVDH-HGF Ulrich Marx

Dachdeckerverband: Polystyrol-Entsorgung weiterhin problematisch

Ende letzten Jahres hatte sich der Bundesrat darauf geeinigt, die Einstufung der HBCD-haltigen Polystyrole – allgemein unter Styropor bekannt – als gefährliche Abfallart für ein Jahr auszusetzen. Der Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH) hatte damals schon befürchtet, dass damit die Lösung des Entsorgungsnotstands, der durch die „neue Gefährlichkeit“ entstanden ist, nur aufgeschoben, aber nicht behoben ist. Eine aktuelle Umfrage des ZVDH unter seinen Mitgliedsbetrieben scheint dies zu bestätigen.

weiterlesen »

Seitenanfang