Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e. V.
- ZVDH-Präsident Dirk Bollwerk im Dachdecker-Podcast-
- ZVDH unterstützt Bündnis für Klimaschutz-Maßnahmen im Gebäudebereich-
Die Landesinnungsverbände

Die Landesinnungsverbände

Zugehörig zu einem aktiven Landesverband

Mitglied der Dachdeckerinnung sein heißt auch, über die Innung hinaus Unterstützung bei seinem Landesverband zu finden. Alle Innungen, die auf dem jeweiligen Gebiet eines der 16 Landesverbände liegen, sind diesem als direkte Mitglieder angeschlossen. Kleinere Bundesländer wie Berlin, Hamburg und das Saarland besitzen nur eine Innung, die den Status eines Landesverbandes bzw. einer Landesinnung hat.

Der Zusammenschluss zu einem Landesverband hat viele Vorteile für die Innungsmitglieder des Dachdeckerhandwerks. Der Landesverband veranstaltet regelmäßig einen Landesverbandstag, der ein informatives Veranstaltungsprogramm mit Fachvorträgen und Diskussionen bietet. Diese Meinung seiner Mitglieder vertritt der Landesverband des Dachdeckerhandwerks gegenüber Landesregierungen und Landesbehörden in berufspolitischen Fragen, gegenüber Landesvertretungen des Handwerks und dem Handwerkskammertag, gegenüber anderen Verbänden, Kooperationen und Institutionen.

Leistungen der Landesverbände

Um Ziele für das Dachdeckerhandwerks auf Landesebene durchzusetzen, die sich oftmals in klingender Münze für die Mitgliedsbetriebe bemerkbar machen oder für Verbesserungen im Berufsalltag sorgen, gehört auch die Kontaktpflege zu Landtags- und Bundestagsabgeordneten sowie zu den politischen Parteien. Damit ist auch Ihr Betrieb bei allen politisch wichtigen Institutionen auf Landesebene vertreten.

Um den Prozess der demokratischen Meinungsbildung zu untermauern, unterhält der Landesverband eine Anzahl von Ausschüssen und Arbeitskreisen. Diese themenbezogene Zuarbeit liefert die fundierten Argumente in der Interessenvertretung gegenüber Dritten. Jedes Innungsmitlgied kann eigene Themenvorschläge einbringen. Dies ermöglicht jedem Betrieb seinen Einfluss auf die berufsständische Arbeit über die Ausschüsse einzubringen.

Der Ausschuss zur Betriebswirtschaft tagt

Weitere wichtige Funktionen Ihres Landesverbandes

Die Landesverbände stellen daher den Mittelbau der Verbandsorganisation dar. Ihre Rolle als Entscheidungsträger im Auftrag ihrer Mitgliedsbetriebe spielen sie jedoch auch durch ihre Mitarbeit bei den Landesvereinigungen der Fachverbände des Handwerks. Der Landesverband ist also eine Institution des Dachdeckerhandwerks mit einem weiten Einflussbereich. Für das Innungsmitglied bedeutet dies schnelle und professionelle Hilfe, wenn sich ein Problem mal nicht innerhalb der Innung erledigen lässt. Hierzu gehören vor allem die fundierte, individuelle Betriebsberatung und Betreuung durch Experten. Wer könne die Interessen des Dachdeckerbetriebes besser wahrnehmen als der eigene Berufsverband? Der Landesverband stellt oder vermittelt geeignete Fachleute für   Disziplinen wie Bau- und Arbeitsrecht, Steuerrecht, Fachtechnik und Ingenieurwesen, Betriebswirtschaft, Werbung und Kalkulation.

Ausbau und Absicherung moderner Unternehmensführung

Ihr Landesverband bietet zahlreiche Fortbildungsveranstaltungen für seine Mitglieder: Unternehmer, Mitarbeiter, Sachverständige sind einige Zielgruppen für das Schulungswesen.

Aber auch die Ausbildung findet unter der Betreuung Ihres Landesverbandes statt. Dieser ist Träger der überbetrieblichen Lehrlingsausbildung und ggf. auch einer Dachdeckerfachschule. Fachliches Können und Führungseigenschaften werden durch die Aktivitäten der Berufsorganisation gebildet und ausgebaut.

Auch ist der Landesverband der Träger der Öffentlichkeitsarbeit auf Landesebene. Dazu gehört auch der Einsatz eigener und zentraler Werbemittel sowie die Beteiligung an bundesweiten Info-Aktionen gemeinsam mit den anderen Landesverbänden unter dem Dach des Zentralverbands.

Die Vorteile auf einen Blick

  • Lobbyarbeit auf Landesebene
  • Demokratische Meinungsbildung
  • Juristische, Fachtechnische, betriebswirtschaftliche Beratung
  • Schulung und Seminarwesen
  • Intensive Öffentlichkeitsarbeit
  • Verbraucherinformationen
Seitenanfang