Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e. V.
- Ausfallgeld nun auch bei großer Hitze im Sommer-
Presse

News

ZVDH aktuell

Neuer Grenzwert für Dämpfe und Aerosole aus Bitumen bei der Heißverarbeitung

Der Ausschuss für Gefahrstoffe (AGS) des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) hat hat einen neuen Grenzwert für Dämpfe und Aerosole aus Destillationsbitumen und Air-Rectified Bitumen (angeblasenes Bitumen) bei der Heißverarbeitung festgelegt. Gleichzeitig wurde beschlossen, Dämpfe und Aerosole aus Oxidationsbitumen (geblasenes Bitumen) bei der Heißverarbeitung in die TRGS 905 „Verzeichnis krebserzeugender, keimzellmutagener oder reproduktionstoxischer Stoffe“ aufzunehmen.

weiterlesen

Corona-Sonderprogramme gestartet

Hier sind ganz aktuelle Informationen des Bundeswirtschafts- und Bundesfinanzministeriums zu dem heute startenden Sonderprogramm des Bundes zur Liquiditätssicherung abrufbar. Auf der Corona-Seite des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) sind weiterhin unter den FAQs zwischenzeitlich auch die vorgesehenen Details hierzu in den einzelnen Ländern zu finden.

weiterlesen »

Tarif- und Arbeitsrecht Dachdeckerhandwerk - Neue Ergänzungslieferung

Bereits seit dem Jahr 1972 gibt es das vom ZVDH herausgegebene Kompendium Tarif- und Arbeitsrecht im Dachdeckerhandwerk. Neu hinzugekommen ist das Kapitel „Befristete Beschäftigungsformen“ mit zahlreichen Praxisbeispielen und -tipps.

weiterlesen

Neuer Grenzwert für Dämpfe und Aerosole aus Bitumen bei der Heißverarbeitung

- Grenzwert von 1,5 mg/m3 für Destillationsbitumen und Air-Rectified
- Festschreibung des Grenzwertes in der TRGS 900
- Vorerst keine Auswirkungen aufs Dachdeckerhandwerk

weiterlesen

Seitenanfang