Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e. V.
- BMF informiert: Wei­ter­ge­hen­der KfW-Schnell­kre­dit für den Mit­tel­stand-
- Engpässe bei Atemschutzmasken - BG BAU informiert-
- Die neue UVV ist erschienen: DGUV-Vorschrift 38-
- Die Bundesagentur für Arbeit (BA) warnt: Achtung - Fake-Mails unterwegs-
- Anträge für Corona-Soforthilfen ab sofort möglich-
Presse

News

ZVDH aktuell

Neuregelungen zum Kurzarbeitgergeld

Neuregelungen zum Kurzarbeitgergeld

Für das Dachdeckerhandwerk gelten bis Ende März die branchenspezifischen Regelungen des Saison-Kurzarbeitsgeldes (S-Kug). Nun hat die Bundesregierung kurzfristig die notwendigen Voraussetzungen für den Bezug von Kurzarbeitergeld (Kug) abgesenkt und die Leistungen erweitert.

weiterlesen »

Kontaktverbot bzw.-einschränkungen - Hinweise für Dachdeckerbetriebe

Kontaktverbot bzw.-einschränkungen - Hinweise für Dachdeckerbetriebe

In einer Sonderausgabe unseres zvdh-kompakt fassen wir nochmal die wichtigsten Inforamtionen rund um die Kontakteinschränkungen und ihre Bedeitung fürs Dachdeckerhandwerk zusammen. Eine Tätigkeitsbeschränkung oder gar generelle Schließung von Dachdeckerbetrieben wurde nicht verfügt. Von der Zwei-Personen-Regelung in der Öffentlichkeit sind außerdem Personengruppen ausgenommen, die geschäftlich und dienstlich notwendigerweise gemeinsam unterwegs sein müssen.

weiterlesen »

Wichtige Infos und Unterlagen für Dachdecker

Dachdeckerbetriebe sind von einer Schließung derzeit nicht betroffen. Auch gelten die Kontakteverbote bzw.- einschränkungen nicht für Handwerker auf Baustellen! Wichtig ist, die Mitarbeiter*innen vor Arbeitsbeginn mit allen wichtigen Hygiene-Maßnahmen vertraut zu machen!  Es kommt jetzt drauf an, den Verlauf der Infektionen zu verlangsamen - und hier müssen alle mithelfen. Angesichts der veränderten Lage haben wir hier einige wichtige Dokumente eingestellt, vor allem wichtige Hinweise zum Schutz der Mitarbeiter und Auftraggeber vor einer Virusinfektion. 

weiterlesen »

Neue Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus

Neue Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus

Gerade wurden weitere weitreichende Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus beschlossen. Restaurants und Friseure müssen komplett schließen, Dachdeckerbetriebe sind nicht betroffen. Auch gelten die Kontakteverbote bzw.- einschränkungen nicht für Handwerker auf Baustellen! Wichtig ist, die Mitarbeiter*innen vor Arbeitsbeginn mit allen Maßnahmen vertraut zu machen!

weiterlesen »

Seitenanfang