Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e. V.
- Verlängerung des Lockdowns bis 14. Februar 2021 -

Aktuelle Beschlüsse

- ZVDH und IG BAU: Gemeinsam einen Lockdown verhindern-

ZVDH und IG BAU

- ZVDH spricht sich gegen harten Lockdown aus:-

 ZVDH-Statement

- Gelbdruck "Merkblatt Entwässerung" erschienen-

 Gelbdruck MB Entwässerung

- 1. Folge des ZVDH-Podcast im neuen Jahr - Hören Sie mal rein!-

ZVDH-Podcast

ZVDH digital

ZVDH digital

Informationen zur Digitalisierung im Dachdeckerhandwerk

 
Bild: PixabayBild: Pixabay

Neues Förderprogramm „Digital jetzt“: Richtlinien veröffentlicht

Die Richtlinie für das neue Förderprogramm „Digital jetzt“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) wurde veröffentlicht. Die Investitionsförderung unterstützt KMU durch Zuschüsse bei Investitionen in digitale Technologien sowie Investitionen in die Qualifikation ihrer Mitarbeiter zur Digitalisierung.

weiterlesen »

Maßnahmenkatalog IT-Notfälle

Maßnahmenkatalog IT-Notfälle

Die Allianz für Cyber-Sicherheit hält eine Übersicht „Maßnahmenkatalog zum Notfallmanagement - Fokus IT-Notfälle“ bereit. Er richtet sich an Geschäftsführende und IT-Verantwortliche in kleinen und mittleren Unternehmen – unabhängig vom Umfang der vorhandenen IT-Kompetenz.

Maßnahmenkatalog zum Notfallmanagement - Fokus IT-Notfälle

Jugenbotschafter Leon und Eric bei der DrohnenschulungJugenbotschafter Leon und Eric bei der Drohnenschulung

Digitalisierung geht voran

Im Dachdeckerhandwerk lässt sich anhand ZVDH-interner Umfragen erkennen, dass die Digitalisierung weiter zunimmt. Und nicht erst seit der Coronakrise zeigt sich zum Beispiel der Vorteil eines Drohneneinsatzes, um ein erstes Aufmaß zu erstellen. Das Interesse an der fliegenden Unterstützung nimmt in Dachdeckerbetrieben zu. 2019 gaben über 60 % an, sie könnten sich den Einsatz von Drohnen oder Drohnenservices vorstellen und 13 % haben bereits eine eigene Drohne.

weiterlesen »

Achtung: Fake-E-Mails der

Achtung: Fake-E-Mails der "Organisation Transparenzregister e.V."

Derzeit versenden Betrüger*innen unter dem Namen „Organisation Transparenzregister e.V.“ E-Mails, in denen Empfänger*innen auf die Mitteilungspflicht an das Transparenzregister gemäß §§ 18 ff. des Geldwäschegesetzes hingewiesen und Bußgelder bei unterbleibender Registrierung angedroht werden. In den E-Mails wird der Eindruck erweckt, man müsse sich kostenpflichtig auf der Internetseite www.TransparenzregisterDeutschland.de registrieren.

weiterlesen »

Seitenanfang