Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e. V.
- Neues zum Sommer-KuG und Dachdeckertag 2021-

 Sommer-KuG - Dachdeckertag

- Produktdatenblatt für nahtgefügte, diffusionsoffene Unterdeckbahnen für erweitere Anwendungen - Rückmeldung bis 9. April möglich-

 PDB-UDB-eA

Presse

News

ZVDH aktuell

Maike u. Bjoern Broeskamp - PixabayMaike u. Bjoern Broeskamp - Pixabay

Erinnerung Einspruchsphase: "Merkblatt zur Bemessung von Entwässerungen"

Der Gelbdruck zum „Merkblatt zur Bemessung von Entwässerungen“ ist seit 21.12.2020 veröffentlicht. Im zvdh-kompakt vom 08.01.2021 haben wir über die Veröffentlichung informiert und einen kleinen Ausblick zu den Änderungen gegeben sowie auf die Möglichkeit hingewiesen, Anmerkungen oder Einsprüche einzureichen.

weiterlesen »

Neuer Werbefolder

Neuer Werbefolder "Ihre Fördermittel für energetische Sanierung"

 "Attraktiver Klimaschutz - Ihre Fördermittel für energetische Sanierung" heißt ein neuer Werbefolder der Aktion DACH, der über Fördermittel informiert und Innungsbetriebe bei der Beratung ihrer Kunden unterstützt.

weiterlesen »

Aktueller Podcast online

Eine neue Ausgabe unseres Podcasts ist online: Und zwar gibt es dieses Mal ein ganz besonderes Special: Es geht darum, wie ernst die Gefahren der Cyberkriminalität auch für Handwerksbetriebe sind, wie sie sich schützen können und wo es Hilfe gibt, wenn Hackerangriffe den Betrieb lahmgelegt haben. Dazu haben wir Stefan Becker, Referatsleiter Cyber-Sicherheit für die Wirtschaft beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), interviewt. Schnell mal reinhören: Es lohnt sich! ZVDH-Podcast

Dachdeckerhandwerk freut sich über deutliches Plus bei Azubi-Zahlen

Genau 7.715 Auszubildende gibt es aktuell im Dachdeckerhandwerk – über alle drei Lehrjahre hinweg. „Das ist ein deutlicher Zuwachs von rund 7 % im Vergleich zum Vorjahr“, freut sich Rolf Fuhrmann, stellvertretender Hauptgeschäftsführer im Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH): „Im letzten Jahr lernten zur gleichen Zeit 7.228 junge Menschen das Dachdeckerhandwerk, wir haben also fast 500 junge Menschen dazu gewonnen. Und dies in dem schwierigen Pandemiejahr, wo Messebesuche oder Aktionen in Schulen ja größtenteils ausgefallen sind“, so Fuhrmann weiter. Weiterlesen

Seitenanfang