Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e. V.
- Anträge für Corona-Soforthilfen ab sofort möglich-
- zvdh-kompakt: Kontaktverbot - Auswirkungen aufs Dachdeckerhandwerk-
- Neue Dokumente im Mitgliederbereich-
- Corona: Kontaktverbot/-einschränkung gelten nicht für Handwerker-
- Hygienetipps in 5 Sprachen-
- Bundesregierung plant Fonds von 40 Mrd Euro-
- BMF kündigt Steuererleichterung an-
- Girls Day am 26. März abgesagt.-
- BA: Infos zum Kurzarbeitergeld-
- ZEDACH und COBA: keine Lieferengpässe gemeldet-
- BG BAU erleichtert Stundungsregelungen für Betriebe-
- Alle Infos rund um Coronavirus im internen Bereich-
Presse

Pressemitteilungen

Sie möchten in den Verteiler für Pressemitteilungen aufgenommen werden?
Einfach eine Mail an cbuettner@dachdecker.de senden!

Informationen des ZVDH

Foto: ZVDHFoto: ZVDH

Neuer Grenzwert für Dämpfe und Aerosole aus Bitumen bei der Heißverarbeitung

- Grenzwert von 1,5 mg/m3 für Destillationsbitumen und Air-Rectified
- Festschreibung des Grenzwertes in der TRGS 900
- Vorerst keine Auswirkungen aufs Dachdeckerhandwerk

weiterlesen »

Neuer Mindestlohn im Dachdeckerhandwerk allgemeinverbindlich

Seit dem 1. Februar gilt auch der neue Mindestlohn (Stand 14. August 2019) im Dachdeckerhandwerk als allgemeinverbindlich. Die Verordnung hat eine Laufzeit bis zum 31. Dezember 2021. Der Mindestlohn 1 beträgt für ungelernte Arbeitnehmer zunächst 12,40 Euro und steigt ab 1. Januar 2021 auf 12,60 Euro pro Stunde. Für gelernte Arbeitnehmer (Gesellen) beträgt der Mindestlohn 2 zunächst 13,60 Euro pro Stunde. Zum 1. Januar 2021 wird er auf 14,10 Euro pro Stunde angehoben.  Der TV Mindestlohn gilt somit auch für nicht tarifgebundene Arbeitgeber und Arbeitnehmer und findet auch Anwendung bei einem Arbeitgeber mit Sitz im Ausland, der einen Arbeitnehmer im Geltungsbereich der Verordnung beschäftigt.  

Dachdeckerverband freut sich über erneuten Anstieg bei Azubi-Zahlen

Dachdeckerverband freut sich über erneuten Anstieg bei Azubi-Zahlen

Der Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH) kann auch in diesem Jahr wieder einen Anstieg beim Dachdeckernachwuchs aufweisen: Genau 7.228 Dachdecker-Azubis gibt es aktuell – über alle drei Lehrjahre hinweg. „Im letzten Jahr lernten zur gleichen Zeit 6.767 junge Menschen das Dachdeckerhandwerk. Somit können wir uns über ein deutliches Plus von 6,81 Prozent freuen“, berichtet Artur Wierschem, stellv. ZVDH-Hauptgeschäftsführer.

weiterlesen »

Dachdeckerverband: Präsident Dirk Bollwerk und ZVDH-Vizepräsident Michael Zimmermann im Amt bestätigt

Dachdeckerverband: Präsident Dirk Bollwerk und ZVDH-Vizepräsident Michael Zimmermann im Amt bestätigt

Gleich zwei Wahlen standen für den Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH) an: Sowohl Präsident Dirk Bollwerk als auch Vizepräsident Michael Zimmermann standen zur Wiederwahl an: Beide konnten sich über ein außerordentlich erfolgreiches Wahlergebnis freuen: Dirk Bollwerk (49) wurde mit 96,3 Prozent der Stimmen als ZVDH-Präsident wiedergewählt und Michael Zimmermann (53) wurde als ZVDH-Vizepräsident ebenfalls im Amt bestätigt und konnte 98,9 Prozent aller Stimmen auf sich vereinigen. Beide sind nun wieder für drei Jahre im Amt. Die Wahl fand auf der Delegiertenversammlung des Dachdecker-Verbands im Rahmen der Messe DACH+HOLZ International 2020 in Stuttgart statt.

weiterlesen »

Seitenanfang