Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e. V.
- Montag 26. Oktober 01:00 Uhr: ZVDH-Podcast startet https://zvdh-aktuell.podigee.io-
- Warnung vor einer neuen Betrugsmasche: Fake-Rechnung unterwegs-
- Corona-Pandemie: erneut telefonische Krankschreibung möglich - befristet bis 31.12.2020-
Redaktion: Detail

Das Digitale Berichtsheft für Dachdecker

Das Digitale Berichtsheft für Dachdecker

Schnell und übersichtlich Berichtshefte führen und abzeichnen

Das Führen der Berichtshefte ist häufig ein leidiges Thema im Betrieb. Mit dem neuen „Digitalen Berichtsheft“ für Dachdecker, entstanden in Zusammenarbeit mit dem Zentralverband des Deutsches Dachdeckerhandwerk (ZVDH), bietet die Rudolf Müller Mediengruppe eine zeitgemäße Lösung an, die Zeit spart und Ausbildern wie Azubis mehr Überblick verschafft. Mit dem digitalen Berichtsheft können Ausbilder und Auszubildende einfach und übersichtlich einen anerkannten Ausbildungsnachweis führen. Der Auszubildende nutzt dazu die mobile Handy-App. Das Berichtsheft ist nach Kalenderwochen mit klarer Tagesübersicht und Stundenangaben strukturiert. Der aktuelle Stand des Berichtshefts ist stets sichtbar mit Angaben zu „in Arbeit, verschickt oder abgezeichnet“.  

Ein Beispielbericht gibt Hilfestellung für das korrekte Führen des Berichtshefts. Im Bereich „Fachberichte“ findet sich ebenfalls ein Muster. Dort können auch Fotos aus der Mediathek hinzugefügt werden. Der Ausbilder erhält am PC eine Übersicht der angemeldeten Azubis sowie der Wochen- und Fachberichte. Die Zusatzvereinbarung zum Ausbildungsvertrag und das Deckblatt für die Gesellenprüfung stehen zum Download bereit. Weitere Infos wie die Ausbildungsverordnung, ÜBL-Unterweisungspläne und der Ausbildungsknigge unterstützen den Ausbilder mit nützlichen Tools. Berichte können einfach als PDF heruntergeladen werden. Auch die Verwaltung mehrerer Betriebe ist möglich.

Rolf Fuhrmann, Geschäftsführer des Mayener Bundesbildungszentrum (BBZ): „Keine schwierigen Handschriften mehr entziffern müssen, Nachkorrekturen sofort digital durchführen, die Einträge im Berichtsheft per Klick freigeben oder unkompliziert sofort dokumentierte Rückfragen stellen – dies sind nur einige der Vorteile, die für die Nutzung des digitales Berichtsheftes im Dachdeckerhandwerk aus der Sicht des Ausbilders sprechen können. Auch für Auszubildende liegen die Vorteile auf der Hand. Sie können Darstellungen oder Fotos des Geleisteten sofort in das Berichtsheft integrieren und dabei DAS alltägliche Medium nutzen, das ihnen so vertraut ist, ihr Handy. So kann ein Berichtsheft auch wirklich Spaß machen.“

Das Digitale Berichtsheft ist unter www.baufachmedien.de mit Angabe des Ausbildungsjahres und der Anzahl der Azubis buchbar. Die Lizenz für ein Ausbildungsjahr kostet 39,00 Euro pro Azubi. Für Innungsbetriebe gilt der Vorzugspreis von 25,00 Euro. Der Käufer erhält eine E-Mail mit Zugangsdaten zur Anmeldung auf https://berichtsheft-dachdecker.de und der entsprechenden Anzahl an Azubicodes. Mit dem Azubicode schaltet sich der Azubi frei und verbindet sich damit mit seinem Ausbilder. Der Ausbilder verwaltet die Zugänge seiner Azubis ebenfalls über die Website berichtsheft-dachdecker.de. 

Seitenanfang