Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e. V.
- Berufsvalidierungs- und -digitalisierungsgesetz beschlossen-

Erläuterung

- Datenschutz/Gefälschte E-Mails-

Betrügende geben sich per E-Mail oder SMS als Finanzamt aus

- Moosbildung auf Dächern-

Neues ZVDH-Faktenblatt

- Girls'Day-

Mitmachen lohnt sich!

Redaktion: Detail

Unser neuer Podcast: Gen Z

Sarah Eichhorn, HWK Düsseldorf

Sarah Eichhorn, HWK Düsseldorf

Gen Z: Wer ist das, und was zeichnet sie aus? Und was können Betriebe tun, um sich gut aufzustellen? Dazu berichtet Sarah Eichhorn, Betriebsberaterin der HWK Düsseldorf. Sie stellt den Betrieben z.B. die Frage: „In welchem Betrieb würden Sie denn gerne arbeiten? Oder Ihre Kinder?“ Klar sei, dass sich die Betriebe auf Gen Z einstellen müssen: „Wir haben derzeit geburtenschwache Jahrgänge und Fachkräftemangel, also einen Arbeitnehmermarkt. Aber innovative Unternehmen haben gute Chancen, sich zu positionieren.“ Das könne sein durch Nachhaltigkeit, flexible Arbeitszeiten, Zusatzleistungen, aber auch Möglichkeiten der Weiterbildung aufzeigen. Auch die Art und Weise, wie Arbeit im Betrieb gestaltet wird, spiele eine wichtige Rolle: „Die jungen Menschen haben einen tiefen Wunschnach Autonomie und wollen Verantwortung übernehmen.“ Nach wie vor sei Bezahlung wichtig, aber auch Aufstiegsmöglichkeiten und wertschätzende Behandlung. Sarah Eichhorn erklärt auch, was genau ein Feelgood-Manager macht.

♦ Also, unbedingt reinhören! Wer noch Azubis sucht, nimmt hier sicherlich ein paar gute Ideen mit!

Auch das 2. Thema lohnt, genauer hinzuhören, kann doch ein Preis – nämlich der Seifriz-Preis - gewonnen werden.  Und für alle die sagen: Das ist doch nichts für Dachdecker! sollten auf jeden Fall reinhören, hat der Dachdecker-Innungsbetrieb Aurnhammer in Ulm gemeinsam mit der Hochschule Karlsruhe für seine Dachmonitoring-Lösung „Nachhaltige Dächer smart vernetzt“ 2022 einen der drei Hauptpreise gewonnen.   >> Zum Podcast

Seitenanfang