Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e. V.
- ZVDH-Präsident Dirk Bollwerk im Dachdecker-Podcast-
- ZVDH unterstützt Bündnis für Klimaschutz-Maßnahmen im Gebäudebereich-
- Wahl "Miss und Mister Handwerk 2021" startet-
- BG BAU und BAMS: Arbeitsschutzstandards für den Bau veröffentlicht-
Redaktion: Detail

Corona-Sonderprogramme gestartet

Ab sofort kann HIlfe beantragt werden

Hier sind ganz aktuelle Informationen des Bundeswirtschafts- und Bundesfinanzministeriums zu dem heute startenden Sonderprogramm des Bundes zur Liquiditätssicherung abrufbar. Auf der Corona-Seite des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) sind weiterhin unter den FAQs zwischenzeitlich auch die vorgesehenen Details hierzu in den einzelnen Ländern zu finden.

Das Corona-Sonderprogramm für kleine Unternehmen und Soloselbstständige leistet Hilfe in Höhe von bis zu 50 Mrd. Euro. Gerade viele Soloselbständige und kleine Unternehmen stehen wegen der Corona-Pandemie vor existentiellen Problemen. Die Bundesregierung hat deshalb am Montag, den 23.03.2020, Eckpunkte für unbürokratische und schnelle Zuschüsse (keine Darlehen) für diese Betroffenen beschlossen, die nicht zurückgezahlt werden müssen. Das Programm hat ein Volumen von bis zu 50 Mrd. Euro und deckt einen substantiellen Anteil der mehr als drei Millionen Selbständigen und Kleinstunternehmen in Deutschland ab.

Ab heute gilt das KfW Sonderprogramm 2020. Anträge können ab sofort gestellt werden. Die Mittel für das KfW Sonderprogramm sind unbegrenzt. Es steht sowohl kleinen, mittelständischen Unternehmen wie auch Großunternehmen zur Verfügung. Die Kreditbedingungen werden nochmals verbessert.

Seitenanfang