Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e. V.
- ZVDH-Infoblatt: Ausweitung des KInderkrankengelds-

 ZVDH-Infoblatt

- Verlängerung des Lockdowns bis 14. Februar 2021 -

Aktuelle Beschlüsse

- ZVDH und IG BAU: Gemeinsam einen Lockdown verhindern-

ZVDH und IG BAU

- ZVDH spricht sich gegen harten Lockdown aus:-

 ZVDH-Statement

- Gelbdruck "Merkblatt Entwässerung" erschienen-

 Gelbdruck MB Entwässerung

- 1. Folge des ZVDH-Podcast im neuen Jahr - Hören Sie mal rein!-

ZVDH-Podcast

Redaktion: Detail

Corona-Dokumentation

Corona-Dokumentation

Seit Beginn der Corona-Pandemie sehen sich Betriebe mit behördlichen und regional unterschiedlichen Auflagen konfrontiert, die sich massiv auf betriebliche Abläufe und damit auf Chancen zur Erzielung von Einnahmen auswirken. Im Rahmen von Betriebsprüfungen oder Nachschauen führt dies zwangsläufig zu „Auffälligkeiten“ und entsprechenden Nachfragen. Ob eine Aufklärung dann noch nach Jahren gelingt, erscheint zumindest aufgrund der ständigen Veränderungen fraglich. Wann galten welche Auflagen und welche Auswirkungen hatten diese konkret auf den betroffenen Betrieb? Die freiwillige Anfertigung einer „Corona-Dokumentation“ kann später dabei helfen, Sachverhalte aufzuklären, das Schätzungsrisiko zu minimieren oder Kalkulationsdifferenzen zu verringern. Der Aufbau und der Inhalt einer entsprechenden Dokumentation unterliegt keinen Vorgaben. Ein Muster – vom Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) zur Verfügung gestellt – kann hier heruntergeladen werden. Es ist als Orientierungshilfe für die Betriebe zu verstehen und muss an die individuellen Verhältnisse des Betriebs angepasst werden.

Seitenanfang