Der Zentralverband als Dach der Berufsorganisation

Der Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH) wird aus den Landesverbänden gebildet. Die in demokratischer Meinungsbildung auf der Ebene der Innungen und Landesverbände formulierten Ziele des Dachdeckerhandwerks werden vom Zentralverband, der Spitzenorganisation als Fach-, Wirtschafts- und Arbeitgeberverband, an höchster Stelle, wie vor der Bundesregierung und den Parteien, EU-Gremien, anderen Verbänden und Kooperationen, der Zuliefererindustrie und dem Fachhandel und nicht zuletzt vor den Gewerkschaften kompetent vertreten.

Der ZVDH vertritt die Interessen seiner Mitglieder im Unternehmerverband Deutsches Handwerk (UDH) und arbeitet in den Ausschüssen des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) sowie in internationalen Gremien mit. Außerdem spielt der ZVDH in der von ihm mit gegründeten Bundesvereinigung Bauwirtschaft (BVB) eine führende Rolle. Auf internationaler Bühne ist der ZVDH nicht nur in Brüssel aktiv, sondern auch Teil der Internationalen Föderation des Dachdeckerhandwerks als weltweiter Zusammenschluss aller Fachverbände (IFD) des Dachdeckerhandwerks.

Leistungen des Zentralverbandes

Eine Präsenz des Dachdeckerhandwerks bis hinauf auf europäische und internationale Ebene erfordert eine umfassende Grundlagenarbeit durch die zentrale Berufsorganisation in allen Fachressorts wie Berufs- und Tarifpolitik, Fachtechnik, Recht, Berufsbildung, Betriebswirtschaft, EDV, Presse, Marketing, Werbung und vielem mehr.

Der Zentralverband erstellt für den Innungsbetrieb wichtige Arbeitsmittel, wie die Grund- und Fachregeln, Lehr- und Fachbücher sowie Werbe- und Informationsmittel. Er ist an der Herausgabe des Verbandsorgans, der Fachzeitschrift „DDH – Das Dachdeckerhandwerk“ beteiligt.

Zahlreiche Informationen zu allen Fachbereichen werden im Online-Rundschreibendienst an Landesverbände und Ausschussmitglieder zur Weitergabe ausführlich aufbereitet. Die Veröffentlichung „zvdh-kompakt“ richtet sich darüber hinaus mit wichtigen Infos direkt an Obermeister und PR-Beauftragte, an Geschäftsstellen von Innungen und Kreishandwerkerschaften. Für die Grundlagenarbeit werden das Knowhow der zuständigen Experten und die umfassende Kompetenz hochkarätiger Ausschüsse und Arbeitskreise erfolgreich zusammengeführt.

Weitere wichtige Funktionen Ihres Zentralverbandes

Neben der Behandlung aktueller Themen sichert der ZVDH die grundsätzlichen Strukturen der Verbandsmitglieder, z. B. durch die Trägerschaft der tariflichen Sozialkassen des Dachdeckerhandwerks gemeinsam mit der IG Bauen-Agrar-Umwelt.

Die Materialgarantie-Vereinbarungen des ZVDH mit den Zulieferern des Dachdeckerhandwerks sind für jeden Dachdeckerbetrieb ein wichtiger Stabilitäts- und Wettbewerbsfaktor. Streitfälle nach der Bauausführung können durch die Materialgarantien vermieden werden. Innungsmitglieder sind durch klare Aussagen über verbindlich zugesagte Materialeigenschaften und fachregelgerechte Verarbeitung geschützt. Die Materialgarantien sind einheitlich gestaltet und sichern eine faire Risikoverteilung zwischen Industrie und Verarbeiter. Sie sind darüber hinaus mit dem Bundeskartellamt abgestimmt. Über eine ständig aktualisierte Datenbank können sich Innungsbetriebe im Internet informieren, für welche Einzelprodukte die jeweiligen Hersteller eine Materialgarantie beim ZVDH hinterlegt haben.

Kaum eine Branche verfügt über ein so detailliertes und umfassendes Fachregelwerk wie das Dachdeckerhandwerk. Die Einhaltung des Fachregelwerks bietet Ihrem Betrieb Ausführungs- und Rechtssicherheit. Jeder Sachverständige zieht im Streitfall das Regelwerk zur Unterstützung seiner Stellungnahme zu Rate, die vor Gericht in der Regel als Grundlage für den Urteilsspruch dient. Das Fachregelwerk wurde vom ZVDH erarbeitet und wird über dessen Fachausschüsse ständig aktualisiert.

Fortbildung sichert Wettbewerbsvorsprung

Der Zentralverband ist für seine Mitglieder Träger des Bundesbildungszentrums des Deutschen Dachdeckerhandwerks in Mayen/Eifel. Das Berufsbildungswerk ergänzt die Dienstleistungspalette mit zahlreichen Fortbildungsmaßnahmen bundesweit.

Zu den wirksamsten Maßnahmen der Berufsorganisation gehören die durch den Zentralverband mitveranstaltete Fachmesse DACH+HOLZ International und der Bundeskongress des Dachdecker- und Zimmererhandwerks. Diese Messe- und Kongressaktivitäten, die bundesweite Gemeinschaftswerbeaktion „Aktion DACH“, weit reichende Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit zur Imagepflege und Nachwuchsgewinnung sowie die Produktion und Distribution von Werbemitteln werden dabei von der Tochtergesellschaft des Zentralverbands, der D+W GmbH, durchgeführt.

Die Berufsorganisation hat eine besondere Berufskleidung entwickelt, die den spezifischen Anforderungen des Dachdeckerhandwerks gerecht wird. Durch eine spezielle Gestaltung und die Verwendung modernster, atmungsaktiver Materialien werden das Wohlbefinden und die Arbeitsleistung der Mitarbeiter gesteigert und eine Unterscheidung von anderen Gewerken am Bau erreicht.

Durch Rahmenvereinbarungen bietet die Berufsorganisation Ihnen als Mitglied konkrete Kosteneinsparungen, z. B. bei Versicherungsunternehmen, Automobilherstellern, Tankstellennetzen und vielem mehr. Im Mitgliederbereich erhalten Sie Zugang zu den umfassenden Rahmenverträgen.

Die Leistungen auf einen Blick:

  • Nationale und internationale Lobbyarbeit für das Dachdeckerhandwerk
  • Schaffung und Weiterentwicklung des Fachregelwerks
  • Koordinierung der Aus- und Fortbildung
  • Erarbeitung zahlreicher Arbeitshilfen im Bereich Recht und Betriebswirtschaft
  • Rahmenverträge für Mitgliedsbetriebe
  • Hinterlegung von Materialgarantien
  • Aktion DACH
  • Veranstaltung von internationalen Fachmessen und Kongressen

 

Aktuelle News

Trotz intensiver Aufklärungsarbeit der vergangenen Jahre fallen leider immer noch viele Hausbesitzer auf die unlauteren Machenschaften der Dach- und Fassadenhaie herein. Das Geschäft läuft immer nach der gleichen Masche ab: Die Klingel geht, ein freundlicher Herr steht vor der Haustür und verwickelt den Hausbesitzer in ein Gespräch über die mal mehr, mal weniger renovierungsbedürftige Fassade oder das kaputte Dach. Er weist auf modernste Bautechniken hin, auf Werterhaltung und Wertsteigerung durch das Aufbringen moderner Dach- und Fassadenmaterialien und nicht zuletzt auf die Preisgünstigkeit seines Angebotes.